Wöchentliche Infos

Infotext im Mitteilungsblatt

Wir veröffentlichen allwöchentlich im amtlichen Mitteilungsblatt Dettingen-Wallhausen sowie im kath. Pfarrblatt Dettingen-Dingelsdorf-Litzelstetten einen solchen Infotext. Hier finden Sie die Texte der Weltladen-Infos der letzten Jahre. 
An dieser Stelle können Sie die Texte sogar einige Tage vor Erscheinen der Print-Version lesen. Oder Sie abonnieren unsere Infos HIER als wöchentlichen Newsletter.

 

Die Faire Woche (ab 18. September) rückt näher und wir suchen noch immer jugendliche Botschafter, die sich mit Aktionen in der Schule, im Verein oder der Jugendgruppe, in der Nachbarschaft oder im Familien- und Freundeskreis für den Fairen Handel engagieren. Es gibt viele tolle Aktionsideen, mit denen der Faire Handel richtig Spaß macht. Also meldet euch! Weitere Infos im Weltladen oder unter www.fairewoche.de.

Zum Schulbeginn empfiehlt übrigens Greenpeace, beim Heftkauf konsequent auf den "Blauen Engel" zu achten. Wer noch rätselt, was das sein soll und wo es die Hefte zu kaufen gibt, findet die Lösung nächste Woche hier.

Und am Sonntag 10.09.06 ist Mostereifest in Stahringen. Von 11 bis 18 Uhr gibt's ein buntes Programm und Streuobstspezialitäten, natürlich auch unseren Apfel-Mango-Birnen-Saft.

önnen Sie uns jetzt nicht mehr bringen, denn offenbar haben unsere Bananenpflanzen vor dem Weltladen nicht nur uns, sondern auch Langfingern gefallen. Für die Rückgabe oder sachdienliche Hinweise zum Verbleib sind wir dankbar.

Kennen Sie schon unsere neue Erdnusscreme crunchy? In Amerika als "Erdnussbutter" bekannt, verbietet das deutsche Lebensmittelrecht jedoch diese Bezeichnung. Die Creme mit vollem Nussaroma eignet sich auch gut zum Würzen. Sie hat einen hohen Erdnussanteil von 95% und wird ohne Zuckerzusatz hergestellt. Die Erdnüsse stammen von Kleinbauern aus Malawi und Nicaragua. Die Creme ist zwar sehr kalorienreich, aber mit viel Vitamin H und E dennoch gesund.

PS: Wir wissen natürlich, dass Bananen keine Palmen sind, sondern zu den Stauden gehören - aber so klingt die Überschrift eben besser.

Der Faire Handel macht Schule - und zwar ganz wörtlich. In der Fairen Woche haben sich Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Schule und der Mädchenschule Zoffingen für den fairen Handel engagiert und an ihrer Schule Produkte aus gerechtem Welthandel angeboten. Dafür sagen wir ein großes Dankeschön!

Die Herbst-Ausgabe von Welt&Laden ist da. Das Weltladen-Magazin widmet sich diesmal ganz fair gehandeltem Wein, nimmt Sie mit auf eine Weinentdeckungsreise und zu den Produzenten in Südafrika und enthält Rezepte und Tipps von einer Sommelière. Ebenfalls gratis liegt für Sie bereit ein Rezeptheft mit leckeren Fingerfood-Rezepten u.a. von Heidemarie Wieczorek-Zeul, Klaus J. Behrend, Dietmar Bär und Johann Lafer.

Übrigens, die neuen Zotter-Schokoladen sind da!

Haben Sie auch die Nachrichten verfolgt, dass in Filialen großer deutscher Lebensmittelhändler genmanipulierter Reis gefunden wurde? Während dort nun eiligst die Regale leergeräumt wurden, können wir uns zurücklehnen. Denn unser Reis trägt schon seit dem Jahr 2000 das Zeichen "ohne Gentechnik". Übrigens ist nicht nur der Reis gentechnikfrei, auch bei der Düngung der Reispflanzen wird kein gentechnisch veränderter Kompost verwendet. So falsch war das frühere Weltladen-Motto "Ein Stück Welt von Morgen" wohl doch nicht...

Der Herbst ist da und damit auch die Zeit, in der man es sich zu Hause wieder behaglich einrichtet. Pünktlich dazu sind nun neue, farbenfrohe Kapula-Kerzen aus Südafrika eingetroffen. Neu im Sortiment ist das Design Lemon Twist in interessanten Grüntönen, ebenfalls handbemalt.

Diese Woche haben wir etwas für alle Computerbesitzer. Wenn Sie am PC arbeiten, benötigen die Programme meist nicht die volle Rechenleistung. Und bei einer Pause bleiben die Ressourcen völlig ungenutzt. Dabei könnte Ihr Computer in dieser Zeit sinnvoll arbeiten und mithelfen, nach Aids-Medikamenten zu forschen. Da Aids gerade in den Entwicklungsländern zu den drängendsten Problemen gehört, möchten wir Sie einladen, Ihre ungenutzte Rechenzeit zu spenden für Simulationen, die für die Aids-Forschung wichtig sind. Dazu installieren Sie ein kleines Programm, das sich Aufgabenpakete aus dem Internet herunterlädt. Wann immer Rechenleistung zur Verfügung steht, rechnet es im Hintergrund und schickt die Ergebnisse zurück. Machen Sie mit bei FightAIDS@Home und melden Sie sich unter www.worldcommunitygrid.org an. Besonders freuen wir uns, wenn Sie sich dort dem Team "Weltladen Dettingen" anschließen.

Jetzt sind wir mal gespannt, wie aufmerksam Sie unsere Texte lesen und wie gut Ihr Langzeitgedächtnis ist. Denn sparsam wie wir sind, haben wir die heutige Überschrift einfach recycelt. Unter der gleichen Überschrift haben wir Ihnen 2004 ein Produkt vorgestellt, für das wir jetzt passend zur Jahreszeit wieder werben möchten. Es ist gefüllt mir feiner, cremiger Bio Vollmilchschokolade, die mit Mascobado-Vollrohrzucker und ohne Emulgatoren hergestellt wird. Den Kakao- und Zuckerproduzenten im Süden eröffnet der Faire Handel durch seine Mehrpreise und langfristigen Handelsbeziehungen so Türchen für Türchen neue Perspektiven.

Ebenfalls eingetroffen sind Bio-Schoko-Nikoläuse und leckeres Weihnachtsgebäck wie Lebkuchen, Pfeffernüsse und Spekulatius.

Und nächste Woche stellen wir Ihnen dann eine exklusivere Version eines Adventskalenders vor.

haben wir jetzt für Sie im Sortiment, nämlich den "Schatz von Bandara". Hinter diesem wohlklingenden Namen verbirgt sich ein anregender Schwarztee mit Gewürzen und nicht weniger wohlschmeckendem Aroma. Der Hochlandtee aus Bio-Anbau kommt aus Sri Lanka. Dank des Fairen Handels können die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Teearbeiter auf der Biotee-Plantage verbessert und Dorfentwicklungsprojekte unterstützt werden.

Neben dem "Schatz von Bandara" finden Sie bei uns ein großes Sortiment an weiteren Schwarz-, Grün-, Rotbusch- und Kräutertees aus den besten Anbaugebieten der Welt, viele biologische angebaut. Und zum Süßen bieten wir Ihnen mit Palm-Kandis aus Indien eine interessante Alternative. Der Zucker aus der Arenga-Palme ist weniger süß als Rohrzucker und hat einen milden, lieblichen Geschmack, der an Karamell erinnert.