Wöchentliche Infos

Infotext im Mitteilungsblatt

Wir veröffentlichen allwöchentlich im amtlichen Mitteilungsblatt Dettingen-Wallhausen sowie im kath. Pfarrblatt Dettingen-Dingelsdorf-Litzelstetten einen solchen Infotext. Hier finden Sie die Texte der Weltladen-Infos der letzten Jahre. 
An dieser Stelle können Sie die Texte sogar einige Tage vor Erscheinen der Print-Version lesen. Oder Sie abonnieren unsere Infos HIER als wöchentlichen Newsletter.

 

Wow, am vergangenen Freitag haben Sie uns beim Glühweintreff ja ganz schön gefordert. Mit einem Verbrauch von 56 Flaschen Rotwein lief unsere Glühweinküche auf Hochdruck, für die vorübergehende Wartezeit am Wurstgrill bitten wir um Entschuldigung. Wir bedanken uns bei den kleinen und großen Musikern, allen Helferinnen und Helfern und den zahlreichen Gästen für den gelungenen Abend, wir waren geschafft aber sehr glücklich über Ihren Zuspruch!

Beim Glühweintreff konnten Sie auch den Schoko-Birnoh probieren. Das Heißgetränk haben wir gemeinsam mit der Stahringer Streuobstmosterei entwickelt. Die globale Kooperation von Trinkschokolade mit der Birnen-Spirituose Birnoh trägt nicht nur zum Erhalt der Streuobstwiesen mit hochstämmigen Birnensorten in der Region bei, sondern fördert auch den Fairen Handel mit Kleinbauern aus der Dominikanischen Republik und Paraguay. Ganz neu ist jetzt auch ein Set mit Birnoh, Trinkschokolade, Keksen und Rezeptkarte in einer schönen, fair gehandelten Geschenkbox erhältlich. Eine tolle Geschenkidee für Freunde edler und nachhaltiger Genüsse ganz nach dem Motto „Fairtrade trifft Streuobstwiese“.

Im Advent haben wir zusätzlich freitags von 9.30 bis 12.30 Uhr geöffnet und fairwöhnen Sie mit einem kleinen Frühstückssnack.

Ihnen hat unser Glühwein sowieso noch nie geschmeckt? Dann sind Sie aber ein Ausnahmefall. Beim Glühweintreff am 6. Dezember bieten wir erstmals auch heißen Schoko-Birnoh an, eine aromatische Trinkschokolade mit einem kräftigen Schuss Birnen-Aperitif. Mehr zu unserem neuen Projekt „Fair Trade trifft Streuobstwiese" erfahren Sie nächste Woche. Der Glühweintreff beginnt um 17 Uhr, es gibt ein musikalisches Programm, Grillwürste und heiße Suppe und unsere kleinen Gäste dürfen sich auf den Nikolaus freuen. Im Weltladen ist verkaufsoffener Abend bis 20 Uhr.

„Die Orangen sind noch grün, weil es zu warm war.“ Ja, doch: Orangen brauchen ein paar kühlere Nächte vor der Ernte, damit die Früchte das Reifehormon Ethen ausschütten, das die Schale orange färbt. In Griechenland war es allerdings zu warm, so dass die ersten Navel-Orangen eine leicht grünliche Schale haben. Der Reifegrad hat aber nichts mit der Farbe zu tun, sondern hängt von Fruchtsäure und Zucker im Fruchtfleisch ab. Wieder was gelernt. Bis Weihnachten werden wir wöchentlich mit Bio-Orangen beliefert.

Im Advent haben wir zusätzlich freitags von 9.30 bis 12.30 Uhr geöffnet und fairwöhnen Sie mit einem kleinen Frühstückssnack.

Am Freitag 6. Dezember laden wir Sie zum Glühweintreff ein. Ab 17 Uhr erwartet Sie im Pfarrgarten ein buntes Programm mit einem Auftritt der Zweitklässler, dem Posaunenchor und der Musikverein-Combo. Wir bewirten mit Glühwein, Grillwürsten und Suppe, unsere kleinen Gäste dürfen sich zudem auf den Nikolaus freuen. Den Glühwein bereiten wir frisch mit Rotwein aus Chile sowie Gewürzen aus fairem Handel zu. Im Weltladen ist verkaufsoffener Abend bis 20 Uhr. Dabei können Sie auch die leckeren Weihnachtsschokoladen aus dem Hause Zotter entdecken, es gibt wieder viele leckere Sorten von „Weihnachtsknistern“ über „Glühwein“ bis zu „Jingle Bells Rock“.

Bis Weihnachten haben wir nun zusätzlich freitags von 9.30 bis 12.30 Uhr geöffnet und fairwöhnen Sie mit einer Tasse Kaffee oder Tee und einem kleinen Frühstückssnack.

Letzte Chance: noch bis Samstag 30. November können Sie im Weltladen die Nikolaus-Fairsendung beauftragen und einen Schoko-Nikolaus innerhalb der Bodanrückgemeinden überbringen lassen.

In zwei Wochen ist Nikolaustag. Sie werden zu Nikolaus doch hoffentlich keinen Weihnachtsmann verschenken? Den echten Nikolaus erkennen Sie an Mitra und Bischofsstab, während der Weihnachtsmann meist mit rotem Mantel und weißem Bart daherkommt. Echte Schoko-Nikoläuse finden Sie im Weltladen. Überraschen Sie doch Freunde und Bekannte und fairsenden Sie über den Weltladen einen Schoko-Nikolaus. Wir stellen die Nikoläuse in Dettingen, Wallhausen, Dingelsdorf, Oberdorf und Litzelstetten zu, mehr Infos dazu erhalten Sie im Weltladen.

Wie können wir Ihnen ein noch attraktiveres Einkaufserlebnis bieten? Diese Frage beantworten wir in der Adventszeit mit erweiterten Öffnungszeiten und einem besonderen Service. Vom 29. November bis Weihnachten haben wir zusätzlich freitags von 9.30 bis 12.30 Uhr geöffnet und fairwöhnen Sie mit einem kleinen Frühstückssnack. Bei einer Tasse Kaffee oder Tee gemütlich schmökern, probieren und entdecken – vielleicht Ihre neue Lieblingsbeschäftigung für den Freitagmorgen?

Bitte vormerken: am Freitag 6. Dezember laden wir zum Glühweintreff in den Pfarrgarten ein.

Stellen Sie sich vor, in einer bekannten Fernsehshow wird ein Produkt beworben und in höchsten Tönen gelobt. Würden Sie da versuchen, auf den Werbe-Zug aufzuspringen? Wir doch nicht.
Gemeinsam mit 99 weiteren Weltläden hatten wir uns am Aufbau einer Zuckerrohrmühle auf den Philippinen beteiligt. Seither werden wir von dort mit Mascobado-Vollrohrzucker beliefert. Der Zucker hat ein intensives, karamellartiges, leicht malziges und nicht zu süßes Aroma, er hat viele Vitamine und Mineralstoffe und eignet sich besonders zum Backen, für Desserts und Cocktails. Er enthält keine Zusatzstoffe und ist unraffiniert.

Frisch eingetroffen aus Italien: Panettone. Die Weihnachtskuchen mit Mango-Stückchen werden nach traditionellem Originalrezept von einer Sozialkooperative im südlichen Piemont gebacken.

Die neue Ausgabe unseres Kundenmagazins Weltladen – Fair einkaufen liegt gratis für Sie bereit. In dem Heft geht es um die Filzproduktion in Nepal, Empfehlungen für den Spielzeugkauf und den Beitrag des Fairen Handels zur Klimagerechtigkeit.

In Supermärkten finden Sie ja schon seit vielen Wochen Weihnachtsartikel – jetzt weihnachtet es so langsam auch im Weltladen. So sind beispielsweise Adventskalender mit Bio-Vollmilchschokolade eingetroffen und versüßen die Wartezeit.

Außerdem gibt es in diesem Jahr eine Neuauflage unserer Nikolaus-Fairsendung. Wissen Sie noch, wie das funktioniert? Sie kaufen im Weltladen eine Grußkarte, schreiben Name und Adresse der Empfängerin oder des Empfängers hinein sowie ein paar Grußworte und geben die Karte anschließend im Weltladen wieder ab. In der Woche des Nikolaustags wird unser Weltladen-Team die Grußkarte zusammen mit einem Schoko-Nikolaus an die Beschenkten überbringen. Wir liefern nach Dettingen, Wallhausen, Dingelsdorf, Oberdorf und Litzelstetten. Und bitte vormerken: am Nikolaustag ist unser Glühweintreff im Pfarrgarten.

Haben Sie auch den Eindruck, dass es im Moment keine TV-Kochsendung gibt, bei der es nicht um die Levante-Küche geht und kein Weg an Tahina oder Tahini vorbeiführt? Dann können Sie sich ja jetzt denken, wo es die traditionelle Sesampaste nach libanesischem Rezept zu kaufen gibt.

Na, erinnern Sie sich an das kleine Rätsel von letzter Woche, welches unserer Produkte einen vierstelligen Kilopreis hat? Nein, Safran haben wir nicht im Sortiment. Vanille lautet die richtige Antwort. Nachdem der Weltmarktpreis geradezu explodiert war, konnten wir längere Zeit keine Vanille anbieten. Seit einiger Zeit haben wir wieder Vanilleschoten vorrätig und jetzt auch wieder gemahlene Vanille. Die neue Bio-Vanille stammt von Kooperativen aus dem Nordosten von Madagaskar. 1.780 Kleinbauern kultivieren dort in einem fruchtbaren Klima Vanille. Dank der Fairhandelsprämie werden die Kleinbauern in Biodiversitätsthemen beraten und erhalten einen fairen Preis. Sie brauchen übrigens kein ganzes Kilo abzunehmen - so viel Vanille würde auch gar nicht in unseren Tresor passen – sondern finden die gemahlene Vanille im praktischen Gläschen.
Puh – es ist gar nicht so einfach, mit einer Preiserhöhung Werbung zu machen. Aber immerhin können Sie dem unscheinbaren Gläschen mit dem dunklen Pulver nun die nötige Wertschätzung entgegenbringen. Und natürlich das Aroma echter Vanille genießen.