header img2header img3header img4

Wöchentliche Infos

Infotext im Mitteilungsblatt

Wir veröffentlichen allwöchentlich im amtlichen Mitteilungsblatt Dettingen-Wallhausen sowie im kath. Pfarrblatt Dettingen-Dingelsdorf-Litzelstetten einen solchen Infotext. Hier finden Sie die Texte der Weltladen-Infos der letzten Jahre. 
An dieser Stelle können Sie die Texte sogar einige Tage vor Erscheinen der Print-Version lesen. Oder Sie abonnieren unsere Infos HIER als wöchentlichen Newsletter.

 

HasenGras

Nein, wir steigen nicht in den Kleintierbedarf ein, „HasenGras“ ist eine von vielen leckeren Schokoladenkreationen zu Ostern aus dem Hause Zotter. Das „HasenGras“ ist eine trendige und vegane Osterschokolade mit Hanfnougat und karamellisierten Hanfsamen. Die „Ei-Catcher“-Schokolade Himbeer-Kokos ist Ihnen auch zu ausgefallen? Dann können wir Ihnen Paranuss-Ostereier oder auch den klassischen Schoko-Osterhasen oder die Osterhäsin anbieten. Die Zutaten für die Bio-Vollmilchschokolade stammen aus Fairem Handel von Handelspartnern in der Dominikanischen Republik, aus Paraguay und São Tomé, die faire Milch kommt von den Milchwerken Berchtesgadener Land Chiemgau. Machen Sie doch Freunden und Bekannten eine Freude und verschicken Sie über den Weltladen einen Schoko-Osterhasen, wir stellen die Osterhasen innerhalb der Bodanrückgemeinden zu. Wir sind ja mal gespannt, wer sich für Schoko-Osterhasen entscheidet und wer den Mut hat, ins Gras zu beißen.

Wir brauchen eine kreative Pause, der Weltladen bleibt deshalb am Freitag 12. April geschlossen.

Mach was draus

„Mach was draus: Sei Zukunft!“ – unter diesem Motto steht die Fastenaktion 2019. Das Hilfswerk Misereor stellt damit die Situation von jungen Menschen in El Salvador in den Mittelpunkt, deren Alltag oftmals geprägt ist von Armut, Arbeitslosigkeit, Gewalt und Kriminalität. Wir laden am Sonntag 7. April zum Fastenessen ins Pfarrheim ein, ab 12 Uhr gibt es ein einfaches aber leckeres Mittagessen zu Gunsten von Misereor. Die Ministranten backen Waffeln, die Bücherei veranstaltet einen Bücherflohmarkt. Wir freuen uns auf Sie!

Wir erwarten nach Ostern frische Mangos aus Burkina Faso. Schnellentschlossene können bis 6. April 12.30 Uhr per Mail, Telefon oder im Weltladen größere Mengen (ab eine Kiste) vorbestellen.

Können wir besser werden? Und wie präsentieren wir uns noch attraktiver? Um solche Fragen zu besprechen, geht unser Team in Klausur. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass der Weltladen deshalb am Freitag 12. April geschlossen bleibt.

Eintagsfliege

Am 1. März war der Weltgebetstag der Frauen, das Partnerland war in diesem Jahr Slowenien. So weit, so gut - aber warum erwähnen wir das? Für die Aktionen in Kirchengemeinden hatten wir zum Weltgebetstag fair gehandelte Produkte aus Slowenien bezogen, denn den Faire Handel unterstütz auch „ökonomisch marginalisierten Produzenten“ im Norden. Der Begriff Restposten klingt so abwertend, vielmehr haben Sie nun die einmalige Chance, im Weltladen fair gehandeltes Bärlauchpesto aus Slowenien zu erstehen, der Vorrat ist begrenzt! Es kommt von dem kleinen Bio-Unternehmen Biodobro, der Inhaber Jože Lipej selbst übernimmt die Wildsammlung und die kalte Verarbeitung des Bärlauchs zu Pesto.

Ende März kommt der Dokumentarfilm „Fair Traders“ in die deutschen Kinos. Er handelt von drei Persönlichkeiten der freien Marktwirtschaft, die sich für eine faire und nachhaltige Produktion einsetzen. Der Film zeigt, wie Kleidung fair und nachhaltig produziert werden kann und was Biolebensmittel bedeuten. In Konstanz ist der Film am 30. und 31. März sowie am 3. April im Cinestar/Scala zu sehen. Vielleicht treffen wir uns ja im Kino?

Bitte vormerken: am Sonntag 7. April laden wir zum Fastenessen ein.

Alte Hasen?

Solche Langweiler, fällt denen nichts Neues ein? Billiger Abklatsch der Nikolaus-Aktion? – Wir hoffen, Sie denken nicht so über unsere neue Aktion. Im letzten Jahr konnten Sie über den Weltladen einen Schoko-Nikolaus innerhalb von Dettingen, Wallhausen, Oberdorf und Litzelstetten verschicken lassen. Unser Team hat sich sehr über die positive Resonanz gefreut, das ist auch unsere Motivation für eine Neuauflage zu Ostern. So geht’s: Sie kaufen im Weltladen eine spezielle Grußkarte, tragen Empfänger und ein paar nette Worte ein und geben die Karte wieder bei uns ab. Unser Team überreicht die Karte dann zu Ostern zusammen mit einem fairen Schoko-Osterhasen an den Empfänger. Machen Sie mit bei unserer Aktion „Mein Name ist Hase, fairsende mich!“ und bereiten Sie Freunden und Bekannten in den Bodanrückgemeinden eine süße Osterüberraschung!

Die Frühlingsausgabe von „Weltladen - Fair Einkaufen“ liegt gratis für Sie bereit, diesmal rund um die Themen Kokosmilch, das Onlineportal Utopia sowie die sozial-ökologische Transformation. Außerdem gibt es zwei Rezepte, eines zur inneren Anwendung (veganes Energie-Osterei) und eines zur äußerlichen Anwendung (Deo-Creme).

In hohem Bogen

Ob Sie wohl bereit sind, mehr Geld für einen Bogen Geschenkpapier auszugeben? Darüber haben wir im Team lange diskutiert und letztendlich beschlossen: wir probieren es einfach aus. Bisher hatten wir faires handgeschöpftes Geschenkpapier und Recyclingpapier im Sortiment. Zusätzlich finden Sie nun auch Geschenkpapiere von PlanetPaket, das höchste ökologische Ansprüche erfüllt durch das sogenannte „Cradle-to-Cradle“ (C2C)- Druckverfahren. Beim normalen Altpapierrecycling wird nur der Zellstoff wiederverwertet, die Druckfarben bleiben als giftiger Klärschlamm zurück. C2C-Druckprodukte dagegen sind für den Recyclingprozess optimiert, so dass 100% des Materials in den biologischen Kreislauf zurückfließen und kein Abfall entsteht. Zudem enthalten herkömmliche Druckfarben fast immer Palmöl, tierische Komponenten oder genmodifizierte Inhaltsstoffe – darauf wird bei dem Geschenkpapier verzichtet. Mist, jetzt haben wir so viel zu den ökologischen Vorteilen geschrieben, dass wir die ansprechenden Motive gar nicht mehr erwähnen können. Aber die sehen Sie dann schon.

Dumm gelaufen

Haben Sie bemerkt, dass uns im Text von letzter Woche ein Fauxpas passiert ist? Wir hatten Ihnen von einer neuen Schokolade vorgeschwärmt und darauf verwiesen, diese noch vor der Fastenzeit zu genießen. Das Mitteilungsblatt erscheint Ende der Woche - und der Weltladen war vom schmotzigen Dunschtig bis zum Aschermittwoch geschlossen. Sie merken, welcher Fehler uns unterlaufen ist? Tja, dumm gelaufen, da machen wir Ihnen erst den Mund wässrig und dann können Sie die Leckerei gar nicht mehr rechtzeitig kaufen. Es tut uns sehr leid; aber im Osterkörbchen macht sich die „Bio Chocolat Salty Caramel“ bestimmt auch gut.

Haben Sie die ersten Sonnenstrahlen auch schon wieder nach Draußen gelockt und zu Gartenarbeiten motiviert? Dann sind unsere Green&Fair Gartenhandschuhe genau das Richtige. Die strapazierfähigen Handschuhe aus Naturlatex und Bio-Baumwolle sind robust und lange haltbar. Auf den Kautschuk wird eine FairTrade-Prämie bezahlt, die in einen Sozialfonds zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Gummizapfer und ihrer Familien fließt. Hoffentlich spielt jetzt das Wetter mit, nicht dass wir uns nächste Woche schon wieder wegen eines unpassenden Tipps entschuldigen müssen.

Gesalzener Preis

Kurz vor Beginn der Fastenzeit können wir Ihnen heute noch eine ausgezeichnete Leckerei vorstellen. „Ausgezeichnet“ meinen wir übrigens wörtlich, denn die „Bio Chocolat Salty Caramel“ wurde nach einer Befragung von 100 Verbrauchern von einem Verlag mit der Bewertung „Bestes Bio“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung ist in Deutschland erstmalig verliehen worden; in Frankreich ist der Preis bereits etabliert. Die Schokolade wird hergestellt mit Bio-Kakao aus São Tomé. Durch den Fairen Handel konnte die Genossenschaft auf Bio-Anbau umstellen und dezentrale Fermentations- und Trocknungsanlagen aufbauen, um eine bessere Qualität zu produzieren und die Abhängigkeit vom kommerziellen Zwischenhandel zu durchbrechen. Die Vollmilchschokolade mit 41 Prozent Kakao, Caramel Crisp und einem Hauch „Fleur de Sel“ überzeugte auf der ganzen Linie. Der Geschmack sei „umwerfend“, die Verbindung von Caramel und Salz „wirklich sehr lecker umgesetzt“, die „Salznote perfekt gewählt“, so nur einige der Rückmeldungen – und dem können wir uns nach der Verkostung im Team nur anschließen.

Wir haben vom schmotzigen Dunschtig bis einschließlich Aschermittwoch geschlossen.

Unser Newsletter

Wir verschicken unsere wöchentlichen Infos auch per Mail. Erfahren Sie alles über unsere Aktivitäten, Termine, neue Produkte oder abweichende Öffnungszeiten: HIER Newsletter abonnieren.